Über uns

Schnuppertage - Kinderabi

Gubener Gymnasiasten zur Preisverleihung in Wuppertal
Bericht der Lausitzer Rundschau

Auszeichnung Kinderabi

Guben/ Wuppertal Schüler vom Gubener Pestalozzi-Gymnasium haben bei dem bundesweiten Wettbewerb "fairknüpft" den zweiten Platz erreicht. Bei dem Projekt "I(s)st die Welt fair?? – Essen und die Welt verbessern" haben fünf Schülerinnen und Schüler einen fairen Workshop für das Kinderabi konzipiert und organisiert.
"Wenn man sich einmal damit auseinandergesetzt hat, wie unfair der Welthandel ist, dann muss man einfach was tun", sagt die 17-jährige Cynthia.
Zu dem Workshop im Rahmen des regelmäßig stattfindenden Kinderabis wurden deutsche und polnische Grundschüler und Flüchtlingskinder eingeladen. Dieser bestand aus einem Rollenspiel, einem kreativen Stationenparcours zum Thema Fairer Handel und ungerechte Arbeitsbedingungen sowie einem Quiz. Zu der Preisverleihung in Wuppertal, war WM-Torschützenkönigin Celia Šašić zu Gast und übergab auch der Gubener Delegation ihr Preisgeld (750 Euro).
Der Jugend- und Schulwettbewerb "fairknüpft" hatte Jugendliche aufgerufen, sich kreativ und selbständig mit ihrer Rolle als Konsumierende auseinanderzusetzen. "Es haben sich bundesweit 151 Klassen, Jugendgruppen, Arbeitsgemeinschaften, Schülerfirmen und somit über 3000 Jugendliche an dem Wettbewerb beteiligt", freute sich Wettbewerbskoordinatorin Meike Beermann über die hohe Beteiligung.
Träger des Wettbewerbs sind die Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland, der Bund der Deutschen Katholischen Jugend, Brot für die Welt, das Kindermissionswerk "Die Sternsinger" sowie MISEREOR.

LR vom 25.01.2016
Foto: Schnaubelt

Eintauchen in die Welt der Mangas
Bericht der Lausitzer Rundschau

Kinderabi Mangas

Schüler des Pestalozzi-Gymnasiums erklären Sechstklässlern beim Kinder-Abi die japanischen Comics
Guben. Sechstklässler konnten am Donnerstag beim ersten Kinder-Abi in Guben in die Welt der Mangas und Animes eintauchen. Schüler der elften Jahrgangsstufe des Pestalozzi-Gymnasiums bieten seit mehreren Jahren für ihre potenziellen Nachfolger Schnupperstunden an, die die Grundschüler neugierig machen sollen aufs Lernen und verschiedene Interessen wecken sollen.
Dieses Mal ging es weniger um den zu erwartenden Schulstoff. Vielmehr wollten die Elftklässler ihre Begeisterung für Mangas und Animes an die Grundschüler weitergeben.
"Eine unserer Schülerinnen, Lisa-Theresa Röming, hat eine sehr gute Facharbeit zu diesem Thema abgeliefert, sodass wir uns entschlossen, ihr Wissen an die Grundschüler weiterzugeben. Außerdem sind viele unserer Schüler wahre Fans von Manga und Anime, sie wollten ihre Begeisterung unbedingt teilen", erklärte Gudrun Donath die Themenwahl. Die Lehrerin betreut das Kinder-Abi am Gubener Gymnasium.
"Ich lese sehr gern Mangas, obwohl das nicht unbedingt immer was für Mädchen ist", sagte Floris Girke. Die Zwölfjährige besucht derzeit noch die Grundschule in Grano. "Eigentlich sammle ich alles über Mangas", gab sie zu. Sie wurde nicht enttäuscht am Nachmittag. "Es war schon spannend. Ich habe viel erfahren", sagte sie.
Die Gymnasiasten hatten sich auch jede Menge Überraschungen überlegt. Die Kinder erfuhren eine Menge über Steam Punk – der Mode, die durch Mangas und Animes zu neuem Leben erweckt wurde –, sie konnten kurze Animes anschauen, in Büchern und Comics stöbern, und Sophie Heide (17) erklärte alles rund um die japanische Manga-Kultur. "Manga ist nicht nur Comic. Es gibt vieles drumherum. Und die Animes haben mir beim Englischlernen stets geholfen, weil sie ja oft englische Untertitel haben", erklärte die Gymnasiastin. "Ich war das erste Mal hier, es war wirklich sehr interessant", versicherte Sara Nadori (12).

LR vom 23.01.2016
Foto: Jana Pozar/zar1

Kinderabi rund um Fairtrade

Das Pestalozzi-Gymnasium Guben lädt am 08. Oktober 2015 wieder alle Grundschüler zum Kinderabi ein. Dieses Mal freuen sich die Schüler der 12. Jahrgangsstufe die Interessenten mit Kopf, Herz und Hand in die Fairtrade-Welt eintauchen zu lassen, wenn es heißt

„I(s)st die Welt fair?! - Essen und die Welt verbessern“
(Czy świat je(st) fair?! - Świadoma produkcja żywności a lepszy świat).

Wie auch in den Vorjahren können alle Teilnehmer nicht nur Interessantes erfahren und auf vielfältige Weise selbst aktiv werden, sondern sie können auch wieder auf Stempeljagd gehen, denn auf treue Kinderabifans mit vollem Stempelheft warten kleine Überraschungen. Los geht es um 17 Uhr in der Aula des Gymnasiums.

Das Pestalozzi-Gymnasium im Zeichen des roten Drachen

Das Pestalozzi-Gymnasium Guben lädt alle Grundschüler zum nächsten Kinderabi am 03.04.2014 um 17.00 Uhr zum Thema: „ Die „Zeichen“-Sprache der untergehenden Sonne “ (Język znaków zachodzącego słońca) in das Erdgeschoss des Gymnasiums ein. Insbesondere all jene, die sich für die Sprache und Kultur Japans interessieren, aber auch alle Sportbegeisterten werden auf ihre Kosten kommen. Dieses Mal kann sich das Kommen gleich doppelt lohnen, denn die Theatergruppe des Gymnasiums lädt alle Interessierten zur Premiere des diesjährigen Stückes um 18.30 Uhr in die Aula des altehrwürdigen Gebäudes in der F.-Engels-Straße 72. Diesen besonderen Abend sollte man sich nicht entgehen lassen!








Zeitungsberichte zum ersten Deutsch-Polnischen Kinderabi